blog

8 Food-Trends, die du 2017 unbedingt probieren solltest

29.01.2017

Die Auswahl an kulinarischen Köstlichkeiten ist nahezu unbegrenzt. Wir präsentieren dir 8 Food-Trends, die du 2017 nicht verpassen darfst.



 

 

 

Trend 1: Street-Food



Damit meinen wir nicht den Pizzaladen um die Ecke oder den Würstelstand am Ende der Straße. 2017 werdet ihr Fast-Food mit anderen Augen sehen. Es geht nicht nur mehr um schnelles Fast-Food, sondern um echten kulinarischen Genuss. Darunter zählen z.B.: Wildfleischburger, Pizza-Donuts, über 20 Stunden gegartes Rindfleisch (Pulled Beef), vegane Burritos und viele weitere Leckerbissen. Mittlerweile entstehen in immer mehr Städten sogenannte Food-Truck-Märkte, bei denen gleich mehrere Trucks kulinarische Highlights anbieten.

 

 

 

 

Trend 2: Pseudogetreide



Quinoa, Amarant und Buchweizen gehören zu den sogenannten Pseudogetreiden, das heißt sie lassen sich ähnlich wie echtes Getreide verarbeiten. Die Körner versorgen uns mit wertvollen Proteinen und Mineralstoffen und haben einen guten Ruf als gesunde Lebensmittel. Außerdem sind alle drei Pseudogetreidearten glutenfrei und können somit bei Unverträglichkeit aushelfen. Relativ neu ist die hohe Nachfrage nach Chia-Samen. Sie gelten als gesunder Energielieferant und sättigen schnell.

 

 

 

 

 

Trend 3: Low-Carb



Wer sich nach der Low-Carb-Idee ernährt, reduziert die Kohlenhydrate in seiner Ernährung. Zur Sättigung werden Gerichte auf der Basis von Proteinen und Fetten verzehrt. Beispielsweise mit reichlich Gemüse, Fleisch, Fisch oder Eiern. Getreideprodukte, Kartoffeln, Obst, Süßigkeiten und Milchprodukte werden bei der Low-Carb-Ernährung hingegen gemieden.

 

 

 

 

 

Trend 4: Food-Pairing



Mit der Langeweile auf dem Teller ist jetzt Schluss! Dafür verantwortlich ist ein neuer Trend: Food Pairing - eine Methode zur idealen Kombination von Lebensmitteln auf Basis ihrer Aromen. Das Aroma einer Erdbeere kann beispielsweise in folgende Nuancen unterteilt werden: fruchtig, würzig, zitronig, säuerlich, röstartig und käsig. Aufgrund dieser Nuancen kann die Erdbeere nun mit anderen Lebensmittel kombiniert werden, die ein ähnliches Aroma aufweisen. Ein leichtes Röstaroma ist auch in Schokolade zu finden und in Basilikum ein zitroniges Aroma - so entstehen unzählige Möglichkeiten, Lebensmittel gelungen zu kombinieren.

 

 

 

 

 

Trend 5: Hybrid-Food



Ein anderer Trend setzt sich mit der Vermischung von bestehenden Produkten auseinander: Hybrid-Food entsteht wenn beispielsweise aus Croissant Teig ein Donut förmiges Gebäck hergestellt wird. So kombiniert der Cronut die Eigenschaften von Croissant und Donut, indem er optisch dem Donut ähnelt, im inneren aber die Struktur eines Croissants aufweist. Der Begriff des Hybrid-Foods bezieht sich jedoch nicht ausschließlich auf Süßwaren, er umfasst auch herzhaft Kombinationen. Beim Ramen-Burger wird der Bun durch japanische Ramen-Nudeln ersetzt und mit Sojasauce gewürzt. Auch vor der Sushi-Kultur macht der Trend keinen Halt. Der Sushirrito verbindet das Beste von Sushi und Burrito zu einer asiatische Reisrolle mit lateinamerikanischen Füllung.

 

 

 

 

 

Trend 6: Matcha



Matcha ist die Königin unter den Grüntees und nicht nur US-amerikanische Celebrities setzen voll auf den gesunden Muntermacher aus Japan. Buddhistische Mönche wussten den Nutzen des Tees schon vor über 800 Jahren zu schätzen: So soll das grüne Pulver, das mit einem feinen Bambusbesen und 80 Grad heißem Wasser vorsichtig schaumig aufgeschlagen wird, entzündungshemmende und entschlackende Wirkungen haben. Sein hoher Koffeingehalt sorgt zudem für wache Augen.

 

 

 

 

 

Trend 7: Tocco Rosso wird der neue Hugo



Der Sommer bringt uns den Hugo in fast alle Bars. In diesem Jahr wird der Kult-Cocktail rot! Tocco Rosso heißt die neue Kreation und kommt aus dem Hause Campari: Man nehme ein Weißweinglas und füllt es zur Hälfte mit Eiswürfeln, gebe 5 bis 6 frische Minzblätter hinzu. Darauf kommen 2 cl Holunderblütensirup, 2 cl Campari und 6 cl Prosecco, vorsichtig umrühren und fertig ist der Tocco Rosso! Wir sagen Prost!

 

 

 

 

 

Trend 8: Craft-Beer



Das uns bekannte Bier, erlebt 2017 mit der Craft-Beer-Bewegung eine Revolution. Craft-Beer (handwerklich produziertes Bier) spielt mit den Aromen von Hopfen und Malz und setzt sich auch gelegentlich über das Reinheitsgebot hinweg. Experimente mit Schokolade, Chili oder Kürbiskernen stehen hier an der Tagesordnung. Dieser Trend hat uns auf alle Fälle schon überzeugt. Natürlich kannst du diese leckeren Biere auch gleich versuchen unter:


Austrian Craft - Bierpaket