Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich und Anbieter

1.1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Bestellungen, die über den Online-Shop von AwesomeGift e.U., getätigt und abgewickelt werden.

1.2. Abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, der Verkäufer stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu. Selbiges ist analog auf etwaige Allgemeine Geschäftsbedingungen anderer Unternehmen anzuwenden.

1.3. Für Verbraucher gelten überdies die vorteilhafteren Regelungen des KSchG sowie des FAGG.

1.4. Lieferungen, Leistungen und Angebote seitens des Verkäufers erfolgen ausschließlich auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten gegenüber Unternehmen folglich auch ohne deren erneute ausdrückliche Zustimmung.

1.5. Vertragssprache ist ausschließlich deutsch.

1.6. Der Kunde kann die jeweils aktuell gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf der Website abrufen und ausdrucken. Es wird empfohlen, dass der Kunde die Allgemeinen Geschäftsbedingungen vor oder bei Vertragsabschluss abspeichert.

2. Vertragsabschluss

2.1. Die Warenpräsentation im Online-Shop stellt kein verbindliches Angebot dar, sondern handelt es sich dabei lediglich um eine unverbindliche Einladung zur Offertenstellung, Waren im Online-Shop zu bestellen.

2.2. Mit Anklicken des Buttons „Kaufen“ wird ein verbindliches Kaufangebot abgegeben.

2.3. Nach Eingang des Kaufangebots erhält der Kunde eine automatisch generierte E-Mail, mit der bestätigt wird, dass Ihre Bestellung eingegangen ist (Eingangsbestätigung). Diese Eingangsbestätigung stellt noch keine Annahme des Kaufangebots dar, folglich kommt damit auch noch kein Vertrag zustande.

2.4. Ein Kaufvertrag über die bestellte Ware kommt erst zustande, sobald eine ausdrückliche Annahme des Kaufangebots erklärt wird oder das Angebot stillschweigend unter schlichter Vertragsausführung (idF Versand der Ware) angenommen wird.

3. Preise

3.1. Alle Preise, die auf der Website des Verkäufers angegeben sind, verstehen sich inklusive aller Steuern, ausgenommen der Umsatzsteuer, da Umsätze aufgrund Inanspruchnahme der Kleinunternehmerregelung (§6 UStG) steuerbefreit sind.

4. Zahlungsbedingungen

4.1. Die Zahlung erfolgt wahlweise: Kreditkarte, Paypal, Sofortüberweisung oder Überweisung.

4.2. Bei Auswahl der Zahlungsart “Überweisung” wird dem Kunden die Bankverbindung des Verkäufers in der Auftragsbestätigung übermittelt. Der Rechnungsbetrag ist innerhalb von 10 Kalendertagen nach Erhalt der Auftragsbestätigung auf das entsprechende Konto zu überweisen.

4.3. Werden Drittanbieter mit der Zahlungsabwicklung beauftragt, wie etwa Paypal, Sofortüberweisung, udgl., gelten überdies die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Unternehmens.

4.4. Die Zahlung ist mit Vertragsabschluss unverzüglich zu entrichten, längstens jedoch binnen 10 Kalendertagen. Ist mit Ablauf dieser Frist keine Zahlung eingegangen, befindet sich der Kunde im Verzug und hat folglich Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozent p.a. des Kaufbetrags zu zahlen. Zusätzlich kann es zu einer Forderung über Mahngebühren kommen.

4.5. Die Verpflichtung des Kunden zur Zahlung von Verzugszinsen schließt die Geltendmachung weiterer Verzugsschäden durch den Verkäufer nicht aus.

4.6. Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder vom Verkäufer anerkannt sind. Der Kunde kann ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.

5. Lieferung

5.1. Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung der Ware vom Lager des Verkäufers an die vom Kunden im Zuge des Vertragsabschlusses angegebene Adresse.

5.2. Die vertraglich vereinbarte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises im ausschließlichen Eigentum des Verkäufers.

5.3. Der Zeitraum der Lieferung richtet sich nach der bestellten Ware und wird auf den jeweiligen Produktseiten separat angegeben. Für ein allfälliges Fehlen gilt ein Zeitraum von bis zu 14 Kalendertagen als maximaler Lieferungszeitraum bei gegebener Verfügbarkeit der bestellten Ware.

5.4. Eine etwaige Angabe über Verfügbarkeit auf den Produktinformationsseiten dient lediglich zu Orientierungszwecken. Eine Verfügbarkeit kann trotz gegenteiligem Hinweis nicht vollständig garantiert werden. Für den Fall einer Bestellung, die nicht (mehr) verfügbare Waren beinhaltet, wird der Käufer schnellstmöglich kontaktiert.

6. Rücktrittsbelehrung

Verbraucher iSd KSchG können gem. §11 FAGG binnen 14 Tagen nach Erhalt der Ware durch Absenden einer schriftlichen Rücktrittserklärung ohne Angaben von Gründen vom geschlossenen Vertrag zurücktreten. Dafür genügt es, die Rücktrittserklärung innerhalb dieser Frist abzusenden (es entscheidet das Datum des Postaufgabescheines). Der Kunde ist in diesem Fall zur unverzüglichen Rücksendung der Ware nachweislich verpflichtet. Die Rückversandkosten (Porto) sind vom Kunden zu tragen. Wurde die Ware benützt und/oder beschädigt hat der Kunde ein angemessenes Entgelt für die Benützung einschließlich einer angemessenen Entschädigung für die entstandenen Schäden – maximal in Höhe des Warenwertes – an den Verkäufer zu zahlen. Die Rücktrittserklärung ist an folgende Adresse zu senden:

AwesomeGift e.U.
Nussgasse 8/9
1090 Wien
Tel: +43 678 1225125
Mail: office@awesomegift.at

6.2. Rücktritt durch schlichte Rücksendung der Ware Der Kunde kann sein Rücktrittsrecht auch dadurch ausüben, dass er lediglich die Ware innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt ohne schriftliche Rücktrittserklärung an den Verkäufer nachweislich zurückschickt. Für eine Wahrung der Frist genügt in diesem Fall die nachweislich rechtzeitige Absendung der Ware. Voraussetzung für diese Form der Ausübung des Rücktrittsrechtes durch schlichte Rücksendung der Ware ist, dass die Ware nicht beschädigt oder gebraucht ist sowie die Rücksendung ausreichend frankiert erfolgt. Ausschließlich bei einer falsch-oder mangelhaften Lieferung trägt der Verkäufer die Rückversandkosten (Porto). Die Gefahr der Rücksendung sowie dessen Nachweis liegt jeweils beim Kunden. Im Falle eines Rücktrittes des Kunden (durch ausdrückliche Erklärung oder schlichte Rücksendung der Ware), zahlt der Verkäufer umgehend den bereits entrichteten Kaufpreis zurück – Versandkosten werden nicht rückerstattet. Bei Bestellung auf offene Rechnung erfolgt eine Gutschrift auf dem Kundenkonto.

7. Hinweise zum Ausschluss des Rücktrittsrechts

7.1. Das Rücktrittsrecht besteht nicht bei Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder bei Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger von Ihnen entsiegelt worden sind.

8. Transportschäden

8.1. Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so sind solche Fehler unverzüglich beim Zusteller zu reklamieren. Im Falle einer Beschädigung des Transportmaterials wird der Kunde gebeten, den Verkäufer nach Reklamation beim Zusteller unverzüglich zu kontaktieren.

8.2. Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für die gesetzlichen Gewährleistungsrechte des Kunden keine Konsequenzen, ist jedoch der Geltendmachung der Ansprüche des Verkäufers gegenüber den im Zuge des Transports beauftragten Vertragspartnern und der Transportversicherung zweckdienlich.

9. Sachmängelgewährleistung, Garantie und Mängelrüge

9.1. Die Gewährleistung bestimmt sich nach den gesetzlichen Vorschriften.

9.2. Eine Garantie besteht bei den vom Verkäufer gelieferten Waren nur, wenn diese ausdrücklich abgegeben wurde.

9.3. Sofern der Kunde Unternehmer im Sinne des UGB ist, hat eine Mängelrüge gem. §377 UGB binnen 5 Tagen zu erfolgen. Jegliche Ansprüche auf Gewährleistung, Schadenersatz wegen des Mangels selbst, sowie Anfechtungsmöglichkeiten hinsichtlich Irrtums über die Mangelfreiheit der Sache gehen bei Nichteinhaltung dieser Frist verloren.

10. Haftung

10.1. Für eine Haftung des Verkäufers auf Schadensersatz gelten unbeschadet der sonstigen gesetzlichen Anspruchsvoraussetzungen folgende Haftungsausschlüsse und -begrenzungen.

10.2. Der Verkäufer haftet unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht.

10.3. Ferner haftet der Verkäufer für die leicht fahrlässige Verletzung von wesentlichen Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet, oder für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut. In diesem Fall haftet der Verkäufer jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Der Verkäufer haftet nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten.

10.4. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für einen Mangel nach Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit des Produktes und bei arglistig verschwiegenen Mängeln. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

10.5. Soweit die Haftung des Verkäufers ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

11. Datenschutz

11.1. Der Verkäufer verarbeitet personenbezogene Daten des Kunden zweckgebunden und gemäß den gesetzlichen Bestimmungen.

11.2. Die zum Zwecke der Bestellung von Waren angegebenen persönlichen Daten (wie zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Anschrift, Zahlungsdaten) werden vom Verkäufer zur Erfüllung und Abwicklung des Vertrags verwendet. Diese Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben, die nicht am Bestell-, Auslieferungs- und Zahlungsvorgang beteiligt sind.

11.3. Der Kunde hat das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten über die personenbezogenen Daten, die vom Verkäufer über ihn gespeichert wurden. Zusätzlich hat er das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung seiner personenbezogenen Daten, soweit keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.

11.4. Weitere Informationen über Art, Umfang, Ort und Zweck der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der erforderlichen personenbezogenen Daten durch den Verkäufer finden sich in der Datenschutzerklärung.

12. Gerichtsstand, Anwendbares Recht, Vertragssprache

12.1. Gerichtsstand ist ausschließlich das Handelsgericht Wien. Für Verbraucher gilt überdies §14 KSchG.

12.2. Es gilt das Recht der Republik Österreich unter Ausschluss der Verweisungsnormen auf andere Rechtsordnungen, sowie unter Ausschluss des UN-Kaufrechtes. Dies gilt nicht, wenn zwingende Verbraucherschutzvorschriften einer solchen Anwendung entgegenstehen.



Stand: 08.11.2016